SPOTIFY FÜR MUSIKER UND LABELS - DER ULTIMATIVE GUIDE

KAPITEL 3: WAS IST SPOTIFY FOR ARTISTS?

Spotify for Artists wurde ins Leben gerufen, damit Künstler und Manager die Künstlerseiten auf Spotify “claimen” und diese personalisieren können. Es bietet die Möglichkeit, ein Künstlerprofil auf die Ästhetik des Künstlers hin anzupassen und bietet den Nutzern eine riesige Sammlung an Zahlen und Statistiken. In diesem Kapitel erfährst du, wie du dein Spotify Künstlerprofil so einrichtest, damit du am Ende auch die Lorbeeren einsammeln kannst.

3.1 WARUM IST SPOTIFY FOR ARTISTS WICHTIG FÜR MUSIKER?

Spotify for Artists ist ein unverzichtbares Werkzeug für Musiker. Stell dir deine Künstlerseite wie eine Visitenkarte vor: eine Möglichkeit, sich von der Masse abzuheben. Erstelle deine Künstlerseite also so, dass sie deine Identität als Künstler widerspiegelt und alle Features der Seite optimal ausschöpft. Dies trägt dazu bei, das Interesse potenzieller Fans zu wecken.

Spotify for Artists hilft dir aber nicht nur dabei, dich von der Masse abzuheben, sondern bietet auch zahlreiche Hörerdaten, dank derer du einen tieferen Blick in deine Hörerschaft erhältst und zukünftige Marketingaktivitäten planen kannst. Zu wissen, wo auf der Welt deine Musik am häufigsten gespielt wird, ist bei der Planung einer Tour beispielsweise von unschätzbarem Wert. Deine am häufigsten gestreamten Tracks geben dir eventuell Hinweise dafür, wo es mit deiner nächsten Single hingehen soll. Die demografische Statistiken deiner Die-Hard-Fans können für die Ausrichtung deiner Werbeanzeigen hilfreich sein. Und dann ist da natürlich noch die Möglichkeit, deine Musik bei Spotify Playlists einzureichen, was eine hervorragende Gelegenheit ist, um deine Fangemeinde zu vergrößern.

3.2 WIE BEANTRAGE ICH ZUGRIFF AUF MEIN KÜNSTLERPROFIL / WIE KANN ICH MEIN SPOTIFY PROFIL VERIFIZIEREN?

Spotify hat den Prozess zum “Claimen” deines Künstlerprofils ziemlich vereinfacht. Zunächst benötigen du ein privates Spotify Profil. Danach musst du Spotify noch mitteilen, welches Künstlerprofil deines ist. Dazu musst du es natürlich erstmal finden. Öffne einfach die Spotify App und such nach deiner Künstlerseite mit deinen Releases.

Wenn du es gefunden hast, klicke auf die drei kleinen Punkte rechts neben “Folgen”, dann auf “Teilen”, und anschließend auf “Künstler*innen-Link kopieren”.

Wenn das erledigt ist, gehts weiter auf die Spotify for Artists Website. Dort klickst du einfach auf "Claim Your Profile”.

Folge den Anweisungen und füge den eben kopierten Künstlerlink in der Suchleiste ein:

Und das war es auch schon, der Zugang zu deinem Profil ist beantragt! Spotify prüft jetzt, ob dieses Profil auch wirklich dir gehört. Sobald der Zugang bestätigt ist, bekommst du offiziell ein “verifiziertes Profil”, was bedeutet, dass dein Profil ein kleines blaues Häkchen erhält und du oder dein Manager folgende Features in Anspruch nehmen könnt:

1. Personalisierung deines Profils

  1. Biografie
  2. Profilbild und Banner
  3. Tourdaten
  4. Künstler Playlists
  5. Artist’s picks (“Vom Künstler* empfohlen” Playlists)
  6. Verkauf von Merch
  7. Social Media Links

2. Statistiken

  1. Echtzeit Stream Erfassung
  2. Demographische und regionale Details über deine Hörer

3. Playlist Einreichung direkt an die Spotify Redakteure

Wenn du noch keine Musik veröffentlicht hast, aber eine Veröffentlichung bevorsteht, kannst du trotzdem vorher schon dein Profil beanspruchen. Dazu musst du uns deine Songs mindestens einen Monat vor deinem geplanten Veröffentlichungsdatum schicken und uns per E-Mail mitteilen, dass du dein Spotify Profil claimen möchtest. Sobald wir deine Musik an Spotify ausliefern, können wir dir die URI schicken, damit du Zugang zu deinem Profil beantragen kannst. Wie erwähnt, sag uns einfach mindestens einen Monat vor dem Veröffentlichungsdatum Bescheid.

Top-Tipp: Wir empfehlen dir, diesen Link in deinen Lesezeichen zu speichern, da du diese Seite sehr häufig besuchen wirst. Spotify for Artists bietet dir massenweise Artikel über das Musikgeschäft; verfasst von Spitzenkünstlern und den Spotify Redakteuren. Eine weitere gute Seite, die du öfter mal besuchen solltest, ist der iMusician Blog (zwinker, zwinker). Wir aktualisieren den Blog regelmäßig mit Artikeln und How To Anleitungen für Musiker und Labels auf allen Levels.

Falls dein Profil mit einem anderen Künstlerprofil auf Spotify verwechselt wird, ist das kein Grund zur Sorge! Fülle einfach dieses Formular aus oder schicke eine E-Mail an mit den folgenden Informationen und wir kümmern uns um alles Weitere für dich:

  • URL der falschen Künstlerseite
  • URL des richtigen Künstlers (falls du noch keine Seite hast, können wir eine neuen für dich anfordern)
  • URL des Releases
  • 3.3 WIE DU DEIN SPOTIFY PROFIL AM BESTEN GESTALTEST

    Den Zugang zu deinem Profil hast du. Jetzt solltest du es aber auch so auf Vordermann bringen, dass es dich optimal widerspiegelt. Also ab zu den Grundlagen der Profilerstellung. Wir beginnen mit deinen Profilbildern:

    Bevor du deine Bilder auswählst, vergewissere dich, dass sie diesen Richtlinien entsprechen:

    1. Dein Avatar: Dies ist das kleine Bild, das mit deiner Musik verknüpft ist, wenn du auf der Plattform unterwegs bist. Zudem wird es auch in der Ecke oben links in deinem Künstlerprofil angezeigt. Avatar Bilder müssen mindestens 750px x 750px groß sein.

    2. Das Titelbild bzw. der Banner: Dies ist das Bild, das oben in deinem Künstlerprofil erscheint (beachte, dass es nur in der Desktop-Anwendung und im Webplayer angezeigt wird), Titelbilder müssen mindestens 2660px x 1140px, aber am besten 6000px x 4000px sein.

    3. Die Bildergalerie: Dies ist eine Reihe von Bildern, die du im Abschnitt “Information" deines Künstlerprofils finden kannst. Bis zu 125 Bilder können hier hochgeladen werden.

    Einige weitere Richtlinien:

    1. Alle Bilder müssen in den folgenden Dateiformaten vorliegen: JPEG, PNG oder GIF. Die Bilder dürfen nicht größer als 20 MB sein
    2. Es wird empfohlen, dass die Bilder dein Gesicht in der Mitte zeigen

    Bilder dürfen nicht:

    1. Rechtsverletzendes oder anstößiges Material enthalten
    2. Text, Werbung oder unruhige Hintergründe haben
    3. Deine bevorstehende Tour oder Veröffentlichung bewerben
    4. Die Bilder müssen mit den Copyright Richtlinien von Spotify konform sein.

    Sobald du deinen Bilder parat hast, logge dich bei Spotify for Artists ein und folge den einzelnen Schritten, um sie zu deinem Profil hinzuzufügen:

    Avatar und Banner:

    1. Klicke auf den Tab "Profil" oben auf dem Dashboard

    2. Klicke auf den kleinen Stift in der rechten oberen Ecke des Banners und dann auf “aktualisieren", um deinen Banner oder Avatar zu ändern

    3. Jetzt kannst du dein Bild hinzufügen

    3.4 TOP BEISPIELE FÜR DEIN SPOTIFY FOR ARTIST PROFIL

    Jetzt ist es an der Zeit, dein Profil glänzen zu lassen!

    Das Hinzufügen deines Avatar und Banner Bildes zu deinem Profil ist nur der erste Schritt — aber wenn du Spotify for Artists wirklich in vollem Umfang nutzen willst, gibt es ein paar Dinge zu beachten.

    1. Bilder: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte — versuche eine Geschichte zu entwickeln und diese in Bildern in deiner Gallerie zu erzählen.

    2. Information: Erzähle deinen Fans etwas über dich selbst, deine Vergangenheit und deine Vision für die Zukunft. Das bedeutet nicht, dass du deine ganze Lebensgeschichte runterrattern solltest — nur 1500 Zeichen sind nämlich erlaubt. Noch einmal: dein Text sollte nicht gegen die Richtlinien von Spotify verstoßen, indem er Hassreden, Plagiate oder Diskriminierungen enthält.

    3. Künstler Playlists: Playlisten sind das Rückgrat von Spotify. Sie sind aber außerdem auch eine großartige Möglichkeit, mit Fans in Kontakt zu treten. Du solltest aber nicht einfach nur versuchen auf Playlists zu kommen, sondern auch deine eigenen erstellen — dies sollte Teil deiner Playlist Strategie sein. Sieh dir unbedingt auch Kapitel 4.9 an, wo wir dieses Thema weiter vertiefen werden.

    4. Vom Künstler* empfohlen: Dies ist der perfekte Ort, um zu zeigen, was in deiner Welt so los ist: Eine anstehende Veröffentlichung, ein anderes deiner Musikprojekt, bevorstehende Shows, eine von dir erstellte Playlist, ein Podcast, in dem du gefeatured wurdest, oder etwas aus deinem Backkatalog. Du kannst außerdem ein Hintergrundbild hinzufügen, um es optisch hervorzuheben. Dein ”Vom Künstler* empfohlen" hält 14 Tage lang — also aktualisiere es regelmäßig.

    Hier kannst du auch deine Statistiken einsehen. Einige wichtige Daten, die es zu verfolgen gilt, sind deine monatlichen Hörer, die Playlists, zu denen du hinzugefügt wurdest, die Herkunft deiner Streams und deine gespeicherten Tracks.

    3.5 WIE DU DEINE SPOTIFY URI BEKOMMST

    Deine Künstlerseite, deine Veröffentlichungen und deine Tracks sind alle mit einer URI verbunden. Dieser kurze Link ermöglicht es, direkt auf die Spotify App zu verlinken. Die URI kannst du beispielsweise auf Social Media teilen.

    Wie du die URI deiner Künstlerseiten findest:

    1. Geh zunächst zu deiner Spotify Künstlerseite

    2. Klicke auf die drei kleinen Punkte neben den Buttons "Play" und "Folgen"

    3. Klicke auf "Teilen" und dann auf "Spotify URI kopieren" URI”.

    Wie du deine Album URI findest:

    1. Öffne deine Spotify App und suche nach deinem Release

    2. Klicke auf die drei kleinen Punkte unter dem Titel deines Releases

    3. Klicke auf "Teilen" und "Spotify URI kopieren".

    Wie du die URI deines Tracks findest:

    1. Öffne deine Spotify App und suche nach deinem Release

    2. Scrolle nach unten bis zum gewünschten Track und halte den Mauszeiger darüber

    3. Es erscheinen drei kleine Punkte; klicke sie an

    4. Klicke auf "Teilen" und "Spotify URI kopieren"

    3.6 WIE DU EIN CANVAS VIDEO HINZUFÜGST

    Spotify bietet jetzt die Möglichkeit, deinem Track ein 8 Sekunden Loop Video hinzuzufügen. Dieses kurze Video, das nur auf der mobilen App verfügbar ist, erscheint während der Wiedergabe des Tracks in der vollen Ansicht anstelle des statischen Albumcovers. Derzeit bietet Spotify diese Möglichkeit nur größeren Künstlern mit vielen Followern oder einer hohen Anzahl an Streams an. Wenn du denkst, dass du dafür in Frage kommst, schreib eine Nachricht an unsere Artist und Label Manager, und wir werden sehen, was wir tun können.

    3.7 SOLLTE ICH MEIN PERSÖNLICHES KONTO MIT MEINEM KÜNSTLER KONTO ZUSAMMENLEGEN — ODER LIEBER EIN NEUES KONTO ERÖFFNEN?

    Bei Spotify ist der Name, mit dem du dich anmeldest, der Name, der auf deinem Konto erscheint. Für viele Leute ist dieser Name derselbe wie ihr Facebook Name. Das Problem ist, wenn du Playlisten auf deinem Künstlerprofil teilst, verlinken diese zu deinem persönlichen Profil zurück. Da Spotify es dir nicht erlaubt, deinen persönlichen Profilnamen zu ändern, solltest du, wenn du dein Facebook privat halten möchtest, eventuell ein neues Spotify Konto unter deinem Künstlernamen erstellen.

    Wenn dein Facebook Profil beispielsweise Jane Doe heißt und dein Künstlername Superstar Musician ist, solltest du ein neues persönliches Konto mit dem Namen Superstar Musician erstellen, damit Fans nicht deine persönliche Facebook Seite finden.