5 Tipps, um dein nächstes Konzert zu promoten

Most of the work that goes into your strategy you will have to personally establish and maintain yourself.

Jeder unabhängige Musiker muss eine Strategie entwickeln, um seine Konzerte zu promoten. Ein Geheimrezept für ausverkaufte Hallen gibt es nicht. Vor allem stecken harte Arbeit und viel Zeit dahinter sich eine Fangemeinde aufzubauen. Natürlich kannst du den üblichen Weg gehen, den viele wählen: Flyer verteilen, auffällige Plakate aufhängen und sogar eine Werbeagentur beauftragen. Die meiste Arbeit, die nötig ist, um dein Konzert zu promoten, wirst du jedoch selbst aufbringen müssen.

Übertreib es nicht mit deinen Auftritten

Plane nicht mehr als eine Show innerhalb von sechs Wochen in einer Stadt. Schließlich heißt es nicht umsonst: Willst du gelten, mach dich selten. Anstatt dass deine Fans alle zwei Wochen einen Auftritt von dir sehen können – und sich womöglich schnell satt sehen –, solltest du ihnen die Vorfreude lassen und besser nur alle paar Monate oder sogar nur einmal in der Saison ein unvergessliches Konzert geben. Du solltest nicht zuletzt deine Energie bündeln, damit du weder Zeit noch Ressourcen verschwendest, indem du zu oft für ein überschaubares Publikum spielst. Weniger ist mehr – und das gilt auch für deine Auftritte.

Verschicke persönliche Einladungen

Eine Facebook-Veranstaltung einzustellen und deine Freunde einzuladen, ist selbstverständlich. Allerdings bist du da nicht der einzige: Es werden so viele Einladungen für Facebook-Events verschickt, dass so manche übersehen werden kann – auch von den Leuten, die du unbedingt dabei haben möchtest. Damit du in der Menge nicht untergehst, solltest du dir die Zeit nehmen, deine Freunde – insbesondere die, von denen du weißt, dass sie deine Show sehen möchten –, persönlich einzuladen. Idealerweise erledigst du das etwa einen Monat vor dem Showtermin. Schick ihnen eine Nachricht, in der rüberkommt, was das Besondere an deiner nächsten Show ist, warum sie unbedingt kommen sollten und bedanke dich für ihre Unterstützung. Eine Woche vor dem Termin solltest du zudem eine Erinnerung senden. Werde jedoch nicht aufdringlich!

Jetzt kostenlos anmelden

Teamwork ist alles

Buche deine Bühne gemeinsam mit einer anderen Band, die sich von deinem Musikstil ausreichend unterscheidet, um einen abwechslungsreichen Abend zu garantieren – die jedoch auch nicht so anders ist, dass der Auftritt dem Publikum Rätsel aufgibt. Die Bühne mit einer anderen Band zu teilen, ist eine hervorragende Möglichkeit, neues und mehr Publikum anzuziehen und nicht zuletzt auch, dich mit anderen Musikern zu vernetzen. Du solltest allerdings sicher stellen, dass nicht alle Arbeit an dir hängen bleibt: Jede Band steht in ihrer eigenen Verantwortung, für ihr Publikum zu sorgen.

Nutze das Internet

Vergiss nicht, deine Show im Internet zu verbreiten. Das bedeutet, dass deine nächsten Konzerttermine überall dort, wo Musik im Netz zu finden ist, auftauchen. So kannst du zum Beispiel mit Spotify for Artists neuerdings deine Termine über Songkick hinzufügen. Mit diesem Feature kannst du zudem checken, wie viele Fans du in einer Stadt hast, um das Merchandise darauf abzustimmen.

Eine sehr gute Idee ist es auch, in passenden Podcasts oder lokalen Internet-Radiosendungen präsent zu sein. Viele Hörer, die potenziell an deiner Musik interessiert sind, hören diese Programme gerne als Alternative zum Mainstream-Radio und haben so die Chance, dich zu entdecken. Auf diesen Plattformen kannst du darüber hinaus auch Verlosungen für kostenlose Tickets starten. Vergiss nicht, bekannte Ticketdienste wie Eventim für den Verkauf anzuheuern – sie lassen deinen Auftritt gleich noch professioneller wirken.

Poste neue und spannende Fotos und Videos

Nutze die Zeit bis zum Showtermin, um spannende Fotos und Videos deiner Proben und anderer Vorbereitungen auf deinen Social-Media-Seiten zu posten. Um die Aufmerksamkeit deiner Fans bis zum Auftritt zu schüren, sind die Dokumentation und Präsentation deiner Arbeit für das Event hervorragend geeignet. Zeig deinen Fans, das du ein Vollblutmusiker bist, der ihnen nicht einfach nur ein Produkt verkaufen möchte.